Körperakupunktur

Ohrakupunktur & Liquidakupunktur

Moxa-Therapie

Körperakupunktur

Created with Sketch.

Die Akupunktur ist eine Jahrtausende alte Therapiemethode. Durch das Einstechen von Akupunkturnadeln soll die in den Meridianen (Leitbahnen) und Organen innewohnende Lebensenergie (Qi) so beeinflusst werden, dass ein harmonisches Fließen des Qi ermöglicht wird. Durch die Reizung sensibler Rezeptoren werden Blockierungen innerhalb des Meridiansystems gelöst und einzelne Organe angeregt oder beruhigt.
Akupunktur wirkt:

  • schmerzlindernd 
  • abschwellend
  • durchblutungsfördernd
  • psychisch ausgleichend
  • reguliert den Muskeltonus 
  • moduliert das Immunsystem
  • balanciert das vegetative Nervensystem

 Die Stimulation der Akupunkturpunkte mit den Nadlen löst im Gehirn eine vermehrte Ausschüttung schmerzlindernder und stimmungsaufhellender Substanzen aus. Dazu gehören Serotonin, körpereigene Morphine wie das Endorphin, sowie die Enkephaline. 

Mit der funktionellen Kernspintomographie lässt sich die Wirkung der Akupunktur auf den Stoffwechsel im Gehirn eindeutig nachweisen: In jenen Hirnbereichen, die mit den stimulierten Akupunkturpunkten in Verbindung stehen, zeigt sich eine stark erhöhte Aktivität. 


Ohrakupunktur

Created with Sketch.

Die Ohrakupunktur hat eine sehr lange Tradition. Bereits Hippokrates versuchte im 4. Jahrhundert v. Chr. durch Aderlass am Ohr die Impotenz zu behandeln. Auch im alten Ägypten wurde die Ohrakupunktur zur Schmerztherapie eingesetzt. In China wurden im 1. Jahrhundert n. Chr. ebenfalls Akupunkturnadeln am Ohr therapeutisch eingesetzt. Dann geriet diese Behandlungsmethode über lange Zeit in Vergessenheit.

Dem französischen Chirurgen Dr. Paul Nogier ist es zu verdanken, dass die Ohrakupunktur in den 50 Jahren des letzten Jahrhunderts wiederentdeckt wurde .

Die Oberfläche des Ohres bildet eine Reflexzone, auf der alle Organe des Körpers abgebildet sind. Über Akupunkturpunkte auf dem Ohr können deshalb einzelne Organe oder Körperregionen angesprochen werden. Auch für die Diagnose sind diese Punkte hilfreich. Die Untersuchung erfolgt durch Messung von Spannungsdifferenzen an der Ohroberfläche.


Liquidakupunktur

Created with Sketch.

Die Liquidakupunktur ist eine erweiterte Methode der Ohrakupunktur und nutzt ebenfalls das Prinzip der Reflexlokalisationen am Ohr. Mit Hilfe dieses Verfahrens können akute und chronische Schmerzzustände sehr gut behandelt werden. Es werden Injektionen an bestimmten Punkten der Ohrmuschel vorgenommen. Zur Anwendung kommen lokale Betäubungsmittel, aber auch homöopathische Komplexmittel.

Moxa-Therapie (Moxibustion)

Created with Sketch.

Die Moxa-Therapie nutzt ebenfalls Akupunkturpunkte und die Meridianverläufe.
Getrocknetes und zu kleinen Zylindern gepresstes Beifußkraut verglimmt auf oder über ausgewählten Punkten. Die dabei entstehende Wärme bringt so das Qi wieder zum Fließen.
Wir verwenden ein sehr hochwertiges japanisches Beifußkraut in Bioqualität, das einen sehr angenehmen Duft verbreitet. Beifuß (Artemisia vulgaris) gilt in Ost und West seit alters her als Heil- und Gewürzpflanze.